Am Internationalen Museumstag ins Spengler-Museum

Am 19. Mai 2019 feiern wir auch in Deutschland den Internationalen Museumstag. Dieser weltweite Aktionstag der Museen wird jährlich vom Internationalen Museumsrat ICOM ausgerufen und findet bereits zum 42. Mal statt.

Ziel der Aktivitäten am Internationalen Museumstag ist es, auf die thematische Vielfalt der mehr als 6.500 Museen in Deutschland aufmerksam zu machen und deren tägliche Arbeit zur Bewahrung und Vermittlung unseres kulturellen Erbes in den Mittelpunkt zu stellen. Gleichzeitig ist es ein Tag, um Besucherinnen und Besucher für die Museen zu begeistern. Auch in diesem Jahr erwartet Sie ein vielfältiges Programm mit zahlreichen Aktionen. Den vollständigen Überblick über das Prgramm bietet Ihnen die bundesweite Datenbank aller Aktionen unter www.museumtag.de

Im Spengler-Museum: KUDINDA - Stoffe mit Symbolen bedrucken

Das Spengler-Museum lädt Kinder und Erwachsene ein in den Mammutsaal zu einer kreativen Mitmachaktion zum Thema Elefanten:

"Kudinda heißt in meiner Shona-Sprache "Stoffe mit Symbolen bedrucken" und ist eine wichtige Tradition in meinem Heimatland Simbabwe im südlichen Afrika", hat uns die Referentin Virginia Hetze von OIKOS Eine Welt e.V. erzählt. "Traditionelle Kunstsymbole werden in meiner Kultur von Generation zu Generation mündlich weiter gegeben. Diese Symbole stellen Lebensweisheiten dar. Man versteht die Bedeutung dieser Symbole ohne Schrift. Wir lernen die Bedeutung des Symbols des Elefanten. Mit Stoffmalfarben malen oder drucken wir das Elefanten-Symbol auf Stoffbeutel, große oder kleine Kissenbezüge, Taschen oder Murmelbeutel oder auf selber mitgebrachte weiße T-Shirts."

In der Naturkundeabteilung bietet unser kleines "Museumscafe´" selbstgebackenen Kuchen an.

Und die neue Sonderausstellung "Bauten der Moderne in Sangerhausen" ist auch zu sehen.

Im Spengler-Haus: Spenglers "Gesteinskarte"

Im Spengler-Haus in der Hospitalstraße 56 stellt Manfred Vollrath von 14 bis 16 Uhr Spenglers "Gesteinskarte" und die Geologie der Region vor.

Am Internationalen Museumstag sind das Spengler-Museum und das Spengler-Haus von 13 - 17 Uhr geöffnet.

Der Eintritt ist frei.

 

 

 

Szenische Collage der SPRECHBUEHNE Halle

Ich bin ein anderer in mir, den muss ich fragen. Einar Schleef

Der Theaterregisseur, Autor und Maler Einar Schleef (1944-2001) in seinen Tagebüchern. Szenische Collage

Vorstellung 10.05.2019 um 18.00 Uhr im Spengler-Museum, Vortragssaal

 

Achtung!!! Aufgrund der Erkrankung einer Mitwirkenden wird die Vorstellung auf den Freitag 24.05.2019 um 18 Uhr verschoben. Wir bitten um Ihr Verständnis.

 

Karten 10,- Euro, erm. 8,- Euro

Einar Schleef, dieser genialische, vielseitige Künstler war eine schillernde Persönlichkeit, die es sich und anderen gern unbequem machte - im eigenen Leben und in seiner Kunst. Seine Theaterinszenierungen waren von Anfang an heiß umstritten in Ost und West. In seiner Kunst, seinen Bildern und seinen Büchern gab es eines nicht: den Kompromiss.

1944 in Sangerhausen geboren, zog es ihn bereits als Kind zur Kunst. Er spielte Puppentheater für die Nachbarskinder, malte und begann im Alter von neun Jahren regelmäßig Tagebuch zu schreiben - bis zu seinem Tod. Von Anfang an sind sie für ihn ein Mittel der Selbstverständigung. Diese fünf Tagebücher, die Schleef in späteren Jahren mit Kommentaren versehen und für die Veröffentlichung vorbereitet hat, sind Material und Inspiration für das Projekt der Sprechbuehne. In Kooperation mit dem Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale), das Schleefs bildkünstlerischen Nachlass verwaltet, will die szenische Lesung Einblicke in seine Leben und Werk geben.

www.sprechbuehne.uni-halle.de

 

 

 

Sonderausstellung Bauten der Moderne in Sangerhausen

In Sangerhausen entstand in den 1920/30er Jahren eine größere Anzahl von Gebäuden, die durch ihre auffälligen Gemeinsamkeiten vom Einzug des "Neuen Bauens" in unserer Stadt zeugen. Diese Bauten der Moderne, vom Wohnhaus bis zur Sparkasse, prägen bis heute das Stadtbild. Der Verein für Geschichte von Sangerhausen und Umgebung e.V. und das Spengler-Museum haben das Bauhausjubiläum 2019 zum Anlass genommen, zu diesen Bauwerken zu recherchieren und die neuen Forschungsergebnisse in einer Ausstellung vorzustellen.

Zur Ausstellungseröffnung im Spengler-Museum am Sonnabend, den 11. Mai 2019, um 14 Uhr wird herzlich eingeladen.

Ausstellungsdauer: 11. Mai bis 3. November 2019

 

 

 

Veröffentlichung zu Einar Schleef

Für alle, die Einar Schleef näher kennen lernen möchten, bietet das Spengler-Museum eine interessante Veröffentlichung an:

 

Wolfgang Behrens: Einar Schleef, Werk und Person, Berlin 2003,

Preis 3,50 Euro

Handliche, faktenreiche chronologische Biographie aufgrund einer breiten Quellengrundlage mit Fotos

 

 

 

Chronistische Aufzeichnungen Sangerhausen

Frau Hildrun Hauthal hat Ihre interessanten "Chronistischen Aufzeichnungen von Sangerhausen 1980 - 1989" neu aufgelegt und ein neues Heft "Chronistische Aufzeichnungen 1970 - 1980" zusammengestellt. Die Broschüren sind für 2,- Euro bzw. 3,- Euro im Spengler-Museum zu bekommen.

 

 

 

Ausstellungsbegleitheft "UND DIENSTAGS ZUR DEMO ... " Die friedliche Revolution 1989 in Sangerhausen

Die Publikation enthält eine Chronologie der Ereignisse vom Frühjahr 1989 bis zum Frühjahr 1990 in Sangerhausen sowie viele Fotos und Dokumente aus der Zeit. Sie ist für 4,- Euro im Spengler-Museum erhältlich.