Das Spengler-Museum ist wieder offen!

Das Spengler-Museum kann seit dem 12. Mai 2020 wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten besucht werden.

 

Aufgrund der aktuellen Situation müssen auch im Spengler-Museum achtsam und rücksichtsvoll die Corona-Abstandsregeln eingehalten werden. Das Museum darf nur mit mindestens textilem Mund-Nasen-Schutz besucht werden.

 

Führungen und Aktivitäten für Besuchergruppen sowie Veranstaltungen können wir zur Zeit leider noch nicht wieder anbieten.

 

Das Spengler-Haus in der Hospitalstraße muss vorerst noch geschlossen bleiben, da Gäste und Mitarbeiter dort in den kleinen Zimmern nicht ausreichend Abstand zueinander halten können.

 

Der Zugang zum Museum ist aufgrund einer Baustelle für einen modernen Radweg in der Tälmannstraße aktuell nur über die Treppe neben dem Ärztehaus aus Richtung Bahnhof möglich.

 

Wir freuen uns auf ihren Besuch und bitten um Verständnis für die derzeitigen Einschränkungen.

 

Das Museumsteam

 

 

Schmetterlinge - Bedrohte Arten in Sachsen-Anhalt

Kurz bevor die Wärme der Frühjahrssonne erste Zitronenfalter aus ihrer Winterstarre weckt, hat das Spengler-Museum eine Sonderausstellung über Schmetterlinge eröffnet. Sie wird unsere Gäste bis in den Sommer begleiten. Gezeigt werden Makroaufnahmen des Naturfotografen Lutz Döring aus Erdeborn, auf denen Schmetterlinge aus der Region zu sehen sind. Es braucht viel Geduld und technisches Können, um diese agilen flatternden Lebewesen gestochen scharf aufzunehmen. Lutz Döring ist auch im Naturschutz aktiv. Es liegt ihm am Herzen, die Menschen durch seine eindrucksvollen Fotos für Schmetterlinge zu interessieren und Faktenwissen über diese selten gewordenen Tiere zu vermitteln. Außerdem werden in der Ausstellung Exponate aus einer alten Schmetterlingssammlung des Spengler-Museums gezeigt. Früher, als die Anzahl der Arten und Individuen noch groß war, war das Sammeln von Schmetterlingen eine weit verbreitete Liebhaberei. Heute hingegen sammelt man Schmetterlinge mit dem Fotoapparat.

Ausstellungsdauer: 29. Februar bis 5. Juli 2020.

 

 

 

Veröffentlichung zu Einar Schleef

Für alle, die Einar Schleef näher kennen lernen möchten, bietet das Spengler-Museum eine interessante Veröffentlichung an:

 

Wolfgang Behrens: Einar Schleef, Werk und Person, Berlin 2003,

Preis 3,50 Euro

Handliche, faktenreiche chronologische Biographie aufgrund einer breiten Quellengrundlage mit Fotos

 

 

 

Chronistische Aufzeichnungen Sangerhausen

Frau Hildrun Hauthal hat Ihre interessanten "Chronistischen Aufzeichnungen von Sangerhausen 1980 - 1989" neu aufgelegt und ein neues Heft "Chronistische Aufzeichnungen 1970 - 1980" zusammengestellt. Die Broschüren sind für 2,- Euro bzw. 3,- Euro im Spengler-Museum zu bekommen.

 

 

 

Ausstellungsbegleitheft "UND DIENSTAGS ZUR DEMO ... " Die friedliche Revolution 1989 in Sangerhausen

Die Publikation enthält eine Chronologie der Ereignisse vom Frühjahr 1989 bis zum Frühjahr 1990 in Sangerhausen sowie viele Fotos und Dokumente aus der Zeit. Sie ist für 4,- Euro im Spengler-Museum erhältlich.